Wir haben die beiden Anbieter gründlich unter die Lupe genommen und möchten unsere Erfahrungen hier gerne mit dir teilen. Gerne nehmen wir vorweg, dass, egal für welchen der beiden Platzhirsche du dich entscheidest, Sicherheit in der Technik und Komfort bei der Bedienung bei beiden groß geschrieben werden. Auch der Support im Falle eines Problems ist auf ganz hohem Niveau.

Das Duell der Giganten!

DraftKings vs Fanduel

…direkt zum FanDuel Review

DraftKings – der Vorreiter

Und wieder ist es der US-Markt, der eine Vorreiterrolle übernommen hat: Im Fantasy Sports! Jahr für Jahr hatte der Markt in den USA gewaltige Zuwachsraten und stets waren es mehr Amerikaner, die sich für den Bereich interessierten. Auch stets auf der Suche danach, schnelles Geld zu verdienen. Doch was verstehen wir unter FS = Fantasy Sports? Klar ist, hierbei handelt es sich um einen imaginären Sport. Jeder User stellt sich seine Teams zusammen und die basieren auf echten Spielern aus den echten Ligen. Quasi so wie beim Bundesliga-Manager. Du kannst dir Spieler aus den Bereichen Football oder auch Baseball in dein Team holen. Jeder deiner Spieler sammelt nun Punkte – auf das Wie kommen wir später. Aber es werden gelaufene Yards gerechnet, Touchdowns und so weiter. Hat dein Spieler also im Game einen Run, ist das sehr positiv für dein Punktekonto, Jeder Pass zählt! Und wenn du eine Mörder-Truppe zusammengestellt hast, die echt gut abgeliefert hat, hat sich dein Startgeld schon gerechnet, denn das Preisgeld lässt sich sehen!

Big Money!

In den USA geht es, wie nicht anders zu erwarten, richtig ans finanziell Eingemachte. Rund 60 Millionen Spieler zählt der Markt und jeder der Spieler haut im Mittelwert knapp 400 Euro im Jahr raus. Das läppert sich bei den Summen zu Milliardenbeträgen. Kein Wunder also, dass es Plattformen gibt, die pro Woche lächelnd rund 70 Millionen Euro an die Zocker ausschütten – Tendenz steigend! DraftKings spricht davon, im laufenden Jahr insgesamt mehr als eine Milliarde auszuschütten. Und das Beste: Wir sprechen hier nicht von einen Glücksspiel, welches du veranstaltest, sondern deine Skills und deine Picks sind entscheidend! Wählst du dir Graupen, werden die auch eher nicht erfolgreiche Matches abliefern. Du musst, wenn du Erfolg haben willst, weit mehr bringen als auf dein Glück zu vertrauen. Du musst Stats lesen können, die Spiele verstehen und die Fakten, die auf dem Tisch liegen, adaptieren. Ohne diese Skills läuft wenig bis nichts.

Millionär mit Fantasy Sports werden? – Klar, wenn man es kann!

Wie bereits erwähnt, wird DraftKings im Jahr 2015 mehr als 1 Milliarde an seine Zocker ausschütten. Das ist eine Menge Geld! Millionär an nur einem Tag? Klar, wenn du es drauf hast und Einsatz bringen kannst, den du dir möglicherweise vorher erzocken konntest. Das Grundprinzip bei DraftKings ähnelt den dir sicher ebenso bekannten Poker-Plattformen. Du stellst dir dein Team zusammen, das aus realen Spielern der Liga besteht. Dein Team tritt gegen die Mitbewerber an und darauf lässt sich, wer hätte das gedacht, in den USA auch wetten. Beim DFS (Daily Fantasy Sports) ist der große Reiz, anders als beim Bundesliga Manager musst du nicht eine ganze Saison zocken, um ans Eingemachte zu kommen, sondern die Games gehen einen Tag oder auch mal ein Wochenende und dann wird Kasse gemacht. Gut gepickt, gute Spieler im Pool und das Lachen ist auf deiner Seite!

DraftKings – einer der beiden Kings der Szene

Ja, wir können nicht nur von einem König sprechen, denn in dem Markt haben wir direkt derer zwei, die sich in der Summe und am Ende des Tages wenig tun. Da schneidet DraftKings besser ab, an anderer Stelle der Wettbewerber. Klasse sind sie also beide! Doch genug, schauen wir uns jetzt mal DraftKings genau an. Vorher aber noch der schnelle Blick, wieso Fantasy Sports in den USA so mächtig das Haus rockt. Die USA neigen dazu, alle Bereich des Spielens streng zu reglementieren. Da aber DFS im Jahr 2006 nicht als Glücksspiel deklariert wurde, bzw. explizit von der Regulierung ausgenommen wurde, hat der Markt von den Vorteilen profitiert. Und es wurde zweckmäßig darauf gebaut, was man in den USA schon seit Jahrzehnten macht – mit Freunden und Kumpels Fantasy Sports zocken. Es gab mal eine Zeit, da hatten auch Fantasy Wrestling Ligen in Deutschland einen echten Boom. Man saß da, schrieb Storylines, dachte sich Moves aus und die wurden dann eingereicht. Hier und jetzt ist es, gerade Dank der Digitalisierung, viel simpler. Du kaufst mit dem Startbudget Spieler und die bringen dir Erfolge. Nur das eben nicht mehr über eine ganze Saison, sondern von Spieltag zu Spieltag. Du baust dein Team, stellst es auf und wenn du auf die richtigen Typen setzt, die auch auf dem Football Field rocken, hagelt es Punkte. Durch das Startgeld, welches in den Pool kommt, fließt das Bare zurück – wenn du vorne liegst. Klar musst du wissen, wer spielt oder wer verletzt ist, denn einen verletzten Spieler aufzustellen, der nicht real spielt, wäre ein ziemlicher Griff daneben.

Was erwartet dich bei DraftKings?

Zuerst einmal rockt es, dass DraftKings den Spielertransfer – im US-Sport Draft, Drafting oder Entry Draft genannt – schon im Namen hat. Erster Touchdown schon bei der Wahl des Namens. Doch wem sage ich das als Experten der NFL? Kommst du nun auf die Page von DraftKings, wirst du feststellen, ohne Englisch bist du hier geliefert. Das Layout wirkt professionell und so gar nicht „verzockt“! Das sieht sofort schwer professionell aus und das ist es dann auch. Du hast die Auswahl zwischen Free Games und den Cash Games – und da fängt er denn auch an, der Spaß.

Optisch, das hatten wir bereits, kommst du dir etwas wie beim Online Poker vor. So zumindest wirkt der Aufbau im ersten Schritt. Es finden sich Matches in allen Segmenten, wie beim Poker, wo du Einsätze tätigen kannst. Wenn es aber scheppern soll, dann musst du auch bereit sein, etwas springen zu lassen. Um an die große Kohle zu kommen, musst du also „ins Futter greifen“ – aber das Gute ist, du kannst dir mit Games im niedrigen Segment der Einsätze das Bare dazu erspielen, in die Games einzusteigen, wo dann auch mal dreistellige Startgelder fällig werden. Was an Preisgeldern machbar ist? Du kannst deinen Einsatz, wenn du die Skills und Kenntnisse im Sport mitbringst, deinen Einsatz mit einem Faktor 20 multiplizieren. Haust du also 10 Dollar raus und wählst das richtige Ticket, können am Ende 200 Dollar unten raus kommen. Dafür musst du dann aber auch mal an die 70 Mitspieler hinter dir lassen. Kannst du? Fein, dann los! Was ist, wenn du nicht Erster wirst? Kein Problem, denn wie beim Online Poker casht nicht nur der Erste ab, sondern es ist spezifiziert, bis zu welcher Position du „im Money“ bist. Dafür musst du einfach nur die kleineren Ligen wählen, also da sein, wo die Newbies sich tummeln. Hier geht’s also nicht nur um die Mitspieler, sondern logischerweise auch um deine Gegner. Das nennt sich beim Pokern „einen Teich mit vielen Fischen suchen“. Da kannst du gut Kasse machen!

Wie sieht es mit Deutschland aus?

Klar ist, DraftKings expandiert nach Europa! Ohne Wenn und Aber, denn die Lizenzen liegen vor und der Standort soll London in England sein. Das Ob ist also kein Thema, offen ist eben nur das Wann genau. Und wenn das Europa Angebot steht, wird Deutschland auch mit im Boot sein – wie es beim Pokern ebenso der Fall war. Da wird’s dann aber eher Fußball statt Football sein oder Fußball UND Football! Denn die NFL hat bekanntlich viele Fans. Also verschwenden wir daran besser keine größeren Gedanken.

Was sagt die Technik bei DraftKings?

Wenn es ums Geld geht, steht Sicherheit weit vorne und da muss es ausgeschlossen sein, dass jemand schummeln kann. Die Page von DraftKings ist perfekt verschlüsselt und die technische Funktionalität ist erstklassig. Da gibt es die Website und natürlich im Zeitalter der Tablets und Smartphones auch eine App. Wäre auch schlimm, wenn es anders wäre. Deine Einzahlungen sind absolut sicher zu tätigen und laufen problemlos über PayPal. Und wer hat bitte kein PayPal Konto? Jeder, der auf ebay etwas kauft, verfügt über ein Konto. Läuft! Somit bist du was die Vertrauenswürdigkeit angeht weit, weit vorne, denn jede Einzahlung ist klar nachvollziehbar! Was das Auszahlen angeht, nutzt du den gleichen Weg. Oder eine PrePaid Kreditkarte, die recht risikolos operiert. Nur wenn was drauf ist, kann gezahlt werden. So einfach ist das Spiel.

Feine Bonusregelungen

Das Zauberwort des Heute lautet: Promo Codes! Wenn du bei DraftKings zum Beispiel Ersteinzahler bist, kannst du wunderbar Turnierteilnahmen einheimsen, für die du normal tief in die Tasche greifen müsstest. Das kennst du sicher vom Online Poker. Erst Kohle da und die Tickets für Turniere rollen nur so ran. Ansonsten ist es das gewohnte Prozedere. Du kriegst für Einzahlungen Boni gutgeschrieben und spaßig wird es, wenn du Freunde wirbst. Da gibt’s dann ebenso Bares oder aber gerne auch Tickets für Turniere, bei denen du vorher zweimal nachdenkst – gerade als Neuling – ob du die Kohle dafür locker machst. Hier gibt’s das mal eben so geschenkt. Es lohnt sich also, deine Facebook Freundesliste durchzugehen und da nach passionierten Zockern zu suchen. Jeden Angeworbenen bezahlt dir DraftKings. Danke. Und das Gute ist, du kannst alle Promoaktionen wunderbar auf der Startseite sehen. Da wird nichts hinter dem Vorhang gemauschelt, sondern Transparenz wird groß geschrieben.

Quali-Turniere

Winterzeit ist NFL-Zeit! In über 200 Tournaments hast du die Option, dir den Zugang zu einem Main Event im Zocker Paradies Las Vegas zu erspielen. Hast du ein Top Team an den Start gebracht und liegst am Ende der Saison in der Top Riege, hast du die Chance auf die große Kohle. In den Top 10 geht’s um siebenstellig und wenn du zwischen 11 und 20 positioniert bist, sind es immer noch mindestens 100.000 – gutes Geld, oder?

Fazit

DraftKings, dessen musst du dir klar sein, ist kein Ponyhof. Es geht um viel Geld, die dicke Marie und drum musst du was auf dem Kasten haben. Mit 0 Wissen kommt auch 0 an Erfolg. Hast du aber Spaß an Sportwetten, bist in der Materie drin und zockst auf die richtigen Spieler, dann sieht das Ganze sehr entspannt aus für dich. Dann kannst du auch höhere Beträge einsetzen und dadurch gewährleisten, dass am Ende mehr unten raus geworfen wird. Hast du dich zu einem Experten gemausert, lässt sich davon ohne Wenn und Aber der Lebensunterhalt spannend gestalten – wie beim Online Poker auch. Und wenn du da keine Ahnung hast, sondern nur blind all in gehst, ist das Bare schneller weg, als du den Rechner abschalten kannst. Übung und Wissen macht hier ohne jeden Zweifel den Meister. Und wer gerne hoch einsteigt – eben weil er die Ahnung hat – wird sich bei DraftKings sofort wohl fühlen. Ach ja, und wenn du wissen möchtest, wie schnell das erspielte Geld auf deinem Account landet, dann sei sicher: Es hat nie länger als 5 Werktage gedauert, bis das erspielte Geld zur Verfügung stand. Das ist ein Wert, mit dem sich prima arbeiten lässt – wenn man Vorsorge trifft, nie eine leere Geldbörse zu haben. Mit der Kreditkarte geht es sogar noch schneller.


DraftKings vs Fanduel

…zurück zum DraftKings Review

FanDuel – Erstklassige Plattform!

DFS (Daily Fantasy Sports) drängt mit Macht in den europäischen Markt. Und wenn es Fantasy Sports bereits bis an die Totalisatoren bei Wettbüros schafft, dann sagt das mächtig viel aus, mit welcher Power operiert wird – schau dafür mal bei 138.com vorbei! Darum ist es niemals verkehrt, sich heute schon mit der Thematik ausreichend auseinander zu setzen, denn Bargeld lacht.

Wohl dem, der eine US-IP hat oder haben kann

Fanduel ist, was die Geschäftsbedingungen angeht, restriktiv. Hast du keinen Wohnsitz in den USA, kannst du dir die Cash Games abschminken. Sagt man. Doch grau ist bekanntlich alle Theorie. Was in den USA legal ist, kann woanders eher nicht illegal sein und es wird keine Ewigkeiten mehr dauern, bis es auch in Europa richtig rummst, was diesen Markt angeht. Die Zeichen stehen jedenfalls auf Sturm. Wie beim zweiten König gilt auch hier: Hast du keinerlei Ahnung von der Materie, musst du dich einarbeiten. Ohne Wissen bist du aufgeschmissen – um es mal fast poetisch zu schreiben. Das ist ja auch der Grund, wieso Fanduel in den USA als Skillgame fährt, also ein Spiel, bei dem es, wie beim Poker, auf deine Fähigkeiten ankommt. Hast du die nicht und stellst deine Teams wahllos zusammen, kannst du zwar „das Glück des Unbedarften“ haben, aber das dann zu wiederholen wird eher schwer. Und wenn du dir einen Überblick verschaffen willst, dann kannst du das eben auch ohne Cash Games tun – wobei die Cash Games natürlich wie immer das Sahnehäubchen auf der Torte darstellen. Fanduel kannst du auch als Free Games spielen und dir so die Skills perfekt erarbeiten.

Anmelden auch aus Deutschland kein Problem!

Du möchtest also Fanduel testen? Fein. Wenn du dir dein Konto anlegst, wird nichts von deinen Angaben gegengeprüft. Es ist nicht notwendig, was deine persönlichen Daten angeht die Hosen fallen zu lassen. Das Anmelden ist quasi so, als würdest du dir einen Account bei Twitter anlegen. Kinderleicht und blitzschnell erledigt. Du musst eben nur auf die Cash Games verzichten. Hast du dich angemeldet, verrät dir alleine die Zeit zwischen Anmeldung und Begrüßungsmail, da wurde nichts – aber auch gar nichts – verifiziert. Läuft wieder.

Und in eben diesem Stil geht es auch dann auch weiter, denn das Bedienelement ist wirklich spielend einfach gehalten. Und selbst wenn man der englischen Sprache nicht mächtig sein sollte, so sind die Bildchen, die du siehst, schon selbsterklärend. Und dabei gewinnst du auch umgehend einen Eindruck, wie sieht es aus, wenn du um das Bare spielst. Du hast deine Gewinnchancen sichtbar, du erkennst auf Anhieb, was du an Startgeld berappen müsstest und so wird dir der Mund schon wässerig gemacht. Dass alles so simpel gehalten ist, ist auch ein absolute Muss, denn nur wenn du leicht und schnell auf die Angebotspalette zugreifen kannst, hast du auch Lust aufs Zocken. Wer will schon vor dem Einsetzen von Geld Kernphysik studieren? Eben, niemand!

US Sports auf allen Kanälen

Wenn du dich nun wunderst, wieso im Portfolio von Fanduel nur Sportarten sind, die sich in den USA großer Beliebtheit erfreuen – Eishockey, Football, Baseball oder Basketball – solltest du schnell weiterklicken, weil dir dann ein Denkfehler unterlaufen ist. Klar sind es US-Sportarten, denn der Primärmarkt mit rund 60 Millionen Zockern bei DFS liegt in den USA. Da würde Synchronschwimmen eher weniger Sinn – und auch Spaß – machen. Hast du dich nun für einen Bereich entschieden, nehmen wir mal Football an, denn da hast du via TV ja besten Zugriff auf die Übertragungen, werden dir die Lobbys sofort ins Auge fallen. Und hier geht es dann, wieder wie beim Pokern im Onlinesektor, über ein schön steuerbares Feintuning. Filtere dir die Sportart und natürlich auch die Startgelder. Das kannst du wunderbar an deiner Geldbörse abstimmen, damit du dich nicht mit Games belastest, die du dir nicht erlauben kannst.

Hast du einen Event gefunden, dann siehst du auch, wer sich dafür schon angemeldet hat und – was weit wichtiger ist – bis zu welcher Position du mit welchem Betrag im money bist. Das heißt, es werden die Platzierungen aufgelistet und was du beim Erreichen der entsprechenden Position abcashen kannst. Sehr wichtig. Am Anfang bringt es dich weit nach vorne, dass du auch bei niedrigen Platzierungen noch Bares kassierst und du so deinen Einsatz wieder raus hast. Hier macht es Sinn, in den unteren Kategorien zu zocken, wo viele Anfänger sich tummeln. Kleine Einsätze fahren, da sind viele, viele „Opfer“. Und so hast du gute Chancen, im oberen Drittel mitzumischen und nicht nur deinen Einsatz wieder einzufahren, sondern auch noch denen einen oder anderen Dollar abzugreifen. Damit vermehrt sich dein Konto! Und das ist das was zählt – um irgendwann die dicken Eintrittsgelder zahlen zu können, die hervorragende Gewinne versprechen. Und ja, es sind schon Leute mit DFS Millionäre geworden. Nichts ist unmöglich!

Wie stehen deine Chancen auf die große Kohle?

Fakt ist, die Mitspielerzahl macht den Braten fett! Hast du in einem Match an die 70.000 Mitspieler, von denen viele zwar zahlen, aber die nicht antreten werden – ja, das kennst du vom Pokern, ich weiß – dann sieht das schon gut aus, denn wenn jeder Mitspieler 2 Dollar Einsatz tätigt, muss man kein Abi haben, um das mal eben auf 140.000 Dollar im Pott – abzüglich der Gebühren für Fanduel, die bei rund 20 Prozent liegen – hochzurechnen. Von jedem Dollar gehen demnach 80 Cent in den Gewinnpott. Hast du nun so eine Lobby mit 70k an Zockern, bist du schon im money und verbrennst kein Geld, wenn du „nur“ unter den ersten 4.000 bist. Ja, das ist machbar, wie wir dir aus eigener Erfahrung sagen können. Marschierst du nach oben durch und bist in den Top 10, dann freut sich das Konto und du machst mal eben aus 2 Dollar 50 Bucks! Auf eine Wette, wie gut ein Spieler am Spieltag sein wird – denn nichts anderes tust du im Grunde. Du sahst voraus, greift der Wide Receiver nur in die Luft oder schnappt er sich das Ei und macht er einen Touchdown. Denn dafür gibt es Punkte. Hast du nun mehrere Receiver im Team und die Punkten allen, dann frohes Fest und eine feine Quote von 25 auf deine 2 Dollar.

Fantasy Sports ist mehr als nur eine Sportwette!

Ja, DFS kickt weit mehr als das reine Zocken bei der Sportwette, wo du deinen Gewinnschein am Ende das Tages maximal bei Facebook oder Twitter einstellen kannst, um dich feiern zu lassen. Hier misst du dich sofort mit Tausenden oder Zehntausenden von Cracks. Der Kick ist weit, weit höher, wenn du am Ende die Nase vorne hast. Stell dir vor, du hast nicht nur richtig abgecasht, sondern auch noch rund 70.000 Spieler hinter dir gelassen. Besser geht’s kaum noch! Der Gewinn und das Feeling, du hast Tausende an Spielern hinter dir gelassen, das ist im Grunde unbezahlbar! Hast du das Sportwettengeschäft also drauf und weißt, du würdest auch da Gewinne fahren – was bedingt, dass du Teams und Einzelspieler perfekt analysieren kannst – siegt beim DFS klar der hohe Fun Faktor. Nicht nur dein Team siegt, auch du bist Sieger – und das gleich doppelt.

Was sagt die Plattform von Fanduel?

Fantasy Sports ist in den USA ein Multi-Milliarden Business. Da ist es quasi schon selbsterklärend, dass hier bei Fanduel alles auf dem aktuellsten Stand der Technik ist. Auch was die Sicherheit angeht. Du siehst auf den ersten Blick, wo stehst du was die Punkte angeht und du hast die Option live zu verfolgen, wie sich der Punktestand augenblicklich ändert, scort wer aus deinem Team in der NFL. Klar dass du das ganze Spektakel nicht nur im heimischen Wohnzimmer am PC verfolgen kannst, sondern auch mit deinem Tablet oder deinem Smartphone live „am Ei“ – wenn wir vom Football sprechen – bleibst. Und das per Android oder iOS System. Du kannst also an jedem Ort – selbst auf dem WC oder beim Burger-König oder beim Date – sehen, wie gut dein Team liegt. Und gerade das Angebot im Mobilsektor ist bei Fanduel ganz, ganz großer Sport. Reibungslos und das auf absolutem Top Niveau. Das findest du eher selten in dieser Perfektion!

Und auch beim Support ist Fanduel mit einem Top Team aufgestellt. Schon wenn du auf die Facebook Page gehst wirst du sehen, die Kolleginnen und Kollegen nehmen ihren Job ernst. Wenn du ein Problem hast, so wird dir bei Fanduel schnell geholfen. Hier hat man die Besten der Besten beim Online Poker nachgemacht und von denen klar gelernt. Ja, das Online Pokern hat den DFS Anbietern mehr als geholfen und wo da Schwachstellen waren, hat man die im DFS Support gnandenlos ausgemerzt. Sehr zur Freude der Spieler.

Ein- und Auszahlungen – denn nur Bares ist Wahres

Und wie immer gilt: PayPal rockt das Haus. Hast du eine PayPal Adresse, bist du ganz weit vorne. Das Geld ist schnell auf deinem Konto und wenn du deinen Gewinn auszahlen lassen willst, dann hast du das Geld in maximal 2 Tagen auf dem PayPal Konto und wieder 3 Tage später auf deinem Bankkonto oder deiner Kreditkarte. Auch hier gilt, wie beim zweiten König, binnen 5 Tagen maximal kannst du dein gewonnenes Geld fröhlich auf den Kopf hauen. Damit kann man doch leben, oder? Und ja, es gibt da keinerlei Probleme oder ausstehende Zahlungsleistungen. Sobald du den Auszahlungsknopf gedrückt und deinen PayPal Account bestätigt hast, rennt der Rest wie von selbst.

Mit dem Bonus an die schicken Prämien

Wer meint, er könne sämtliche Promoaktionen von Fanduel treffend beschreiben, der irrt. Ja, so viele Optionen sind vorhanden. Du hast, wieder kennst du das vom Online Pokern, Ersteinzahler-Boni, bestimmte Tickets für Turniere, Geburtstags-Boni, Sponsoren-Boni für bestimmte Sport Events, Zugänge zu Games mit extrem hohen Preisgeldern und und und. Also wer da nichts findet, dem ist kaum noch zu helfen. Zudem lohnt es auch hier, dass du deine Freunde anschärfst, sie sollen bei Fanduel zocken, denn es warten dann feine Tickets auf dich! Und wenn dich Fanduel nicht kickt, du es erzerbärmlich lame findest, ist der Anbieter so nett und gibt dir dein Geld zurück. Bitte? Eine Geld-zurück-Garantie? Jawohl, so sicher ist man sich, dass es dir Spaß macht – und sie werden damit richtig liegen.

Was sagt das Fazit?

Fanduel ist einer der beiden Großen und ja, es ist schon erstklassig. Das ist Top Liga Niveau! Du hast als User keine Probleme dich zurecht zu finden. Das hat ein Konzept, eine tolle Struktur und ist kein Buch mit sieben Siegeln. Wenn du Spaß an Sportwetten hast, dann bist du hier genau richtig, denn du gewinnst dann nicht nur Geld, sondern du besiegst auch Mitbewerber und das macht den Kohl erst richtig fett!

…zurück zum DraftKings Review